Dienstag, 10. Dezember 2013

Grüße von der Küchenbaustelle

Hallo zusammen!

Heute mache ich mit Euch einen Rundgang durch die verschiedenen Phasen unserer Küchenrenovierung. Wärend ich diesen Post schreibe, arbeitet nebenan der Küchenmonteur fleißig am Aufbau der neuen Küche. Ich schleiche ab und zu vorbei und muss mich beherrschen, nicht fröhlich singend und tanzend vor Freude wie eine Verrückte durch die Wohnung zu wirbeln. Aaaaaahhhh das wird der absolute Knaller...meine Traumküche entsteht. Monatelang hab ich sie mir in Gedanken genau so ausgemalt und jetzt ist sie zum Greifen nahe!


 
Bis hierhin war es aber ein hartes Stück Arbeit, mein geliebter Mann hat zu 99 % alles alleine gemacht, natürlich bin ich ihm aber ab und zu auch mehr oder weniger hilfreich tatkräftig zu Seite gestanden. 
Los ging es mit dem Ausräumen und Abbau der alten Küche. Was dabei hinter den Schränken so alles ans Tageslicht kommt...gruselig sag ich nur...dabei ist doch Putzen, nach Dekorieren, mein zweites Hobby (ist kein Witz, ich bin wirklich so verrückt).





Bye Bye du treue Seele...


Dann wurde die neue Holzdecke eingebaut...



Der schlimmste Teil war das Entfernen der 25 Jahre alten Tapete, was wohl daran lag, dass diese von mir eindeutig zu oft überstrichen wurde...
Unsere Kinder waren glücklich, endlich mal "legal" die Wände anmalen zu dürfen.

 


Das Fenster wurde weiß lackiert, die Wände grundiert, Strom verlegt und verschiedene Unebenheiten verspachtelt...


Dann kam der kniffligste Teil, das Verlegen der Subway Fliesen. Schon vor Jahren hab ich mich in diese schlichten, weißen Fliesen verliebt. In Amerika sind sie in jedem Baumarkt um die Ecke zu finden, hier in Deutschland gleicht die Suche danach einer unendlichen Geschichte. Subway, Metro oder auch U-Bahn Fliesen genannt, kennt sie in Deutschland, außer natürlich im Bloggerland, kaum jemand. Im Baumarkt schaute man mich nur schräg an, im Fliesenfachhandel kosteten sie ein kleines Vermögen. Nach langer Suche haben wir sie hier online zu einem akzeptablen Preis bestellt und -was soll ich sagen- ich bin schwer verliebt in diese kleinen Schönheiten...
 

 

Danach haben wir Verputzt und dabei festgestellt, dass die meine Wahl eines 0,5 mm feinen Putzes eher schlecht bei unebenen Altbauwänden ist. Also nochmal ab ins Bauhaus und einen zweiten Eimer Putz kaufen und nach dem Trocknen der ersten Schicht nochmal das ganze Schlamassel auftragen. Belohnt wurde unsere Arbeit danach mit einem feinen, deckenden und schneeweißen Putz mit leichten mittelschweren Unebenheiten, die dem ganzen einen coolen Industrial-Touch verleihen...

Nach Verkleiden von Steckdosen und Lichtschaltern, Deckenleisten anbringen und ein paar Schönheitskorrekturen hier und da wurde der Boden verlegt. Und als wir dann am Samstag Abend um 20.30 Uhr endlich das letzte Bodenstück verlegt hatten, waren wir doch NICHT fertig: Im Eifer des Gefechtes haben wir ein so "unwichtiges" Detail wie die Steckdose für den Backofen vergessen. Tja wer braucht schon einen funktionierenden Backofen, oder? Völlig überbewertet. Ich hab danach das weitere Wochenende damit verbracht, mir vorzustellen, wie wir meine geliebten Fliesen wieder aufklopfen müssen. Der Elektriker hat dann aber Gott sei Dank eine weitaus weniger brutale Lösung gefunden :-)))

Tja und so sah es dann aus, bevor die Küche gestern in tausend Einzelteilen geliefert wurde...


Und hier ein klitzekleiner Vorgeschmack wie sie aussieht...unsere Traumküche:
 

Ich melde mich bald wieder mit der großen Premiere der Küchenbilder...wenn ich bis dahin aus meinem Glücksrausch aufgewacht bin!

Liebe Grüße
Ela

Kommentare:

  1. Als wenn schon Weihnachten wär . . . . Fliesen und Boden sind ganz toll - kann deine Begeisterung absolut verstehen ;o)
    Da bin ich aber wirklich gespannt . . . Hoffentlich zeigst du sie uns bald - nicht dass du vor lauter Küchentanz nicht mehr zum Fotografieren kommst ;o)
    Einen schönen Abend,
    Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Doris! Seit gestern Abend ist die Küche fertig. Nun mach ich mich ans einräumen und dekorieren. Nächste Woche gibts dann Bilder davon. GlG, Ela

      Löschen

♡- Dank für Eure lieben Worte!