Freitag, 27. Dezember 2013

Leckeres an Weihnachten

Hallo Ihr Lieben!

Hattet Ihr alle schöne Weihnachtstage?

Bei uns war es gemütlich, lecker, geschenkereich, familiär, kuschelig, etwas stressig, feierlich, zu warm, genussvoll, alkoholisch, aufregend, liebevoll, zuckersüß und glücklich...kurzum, es war ein wirklich schönes Fest!

Am heiligen Abend gab es leckeres Raclette, dadurch waren die Vorbereitungen nicht aufwendig und ich viel entspannter als sonst.

 
Unsere Küche hat dabei als Büffet gedient, so waren wir immer in Bewegung zwischen den einzelnen Pfännchen :-)
 
 
Thymian- und Currysalz...
 
 

 
Feine Weihnachts-Sangria aus Weißwein, Apfelcidre und frischen Früchten...LECKER!


 

Zum Dessert gab es Bananen-Split-Quarkcreme...mhhh...leider hab ich keine Bilder davon gemacht :-)

 
Über die Feiertage habe ich ein paar neue Leserinnen bekommen, ich hab mich sooo sehr gefreut! Danke für all Eure lieben Kommentare!

So, nun wünsche ich Euch noch einen entspannten Jahresausklang! Habt's fein!

Liebe Grüße
Ela

Sonntag, 22. Dezember 2013

Christmas Tree

Hallo Ihr Lieben!

Hattet Ihr alle einen schönen 4. Adventssonntag? Wir haben den Tag sehr gemütlich verbracht: mit Baum schmücken, Plätzchen essen (ich habe es tatsächlich am Freitag noch auf den letzten Drücker geschafft eine (!) Sorte zu backen) und Weihnachtsfilme schauen. Klingt ziemlich kitschig, aber wir haben es sehr genossen, einfach mal nur einen vorweihnachtlichen Tag gemeinsam zu Hause zu verbringen.

 

Dabei herausgekommen ist ein klassisch geschmückter Baum. Ich nehme mir jedes Jahr vor, mal eine andere Farbe zu schmücken, aber lande dann immer wieder bei rot. Vielleicht wird es im nächsten Jahr mal weiß und silber...


 
 
Mit diesen Bildern verabschiede ich mich für ein paar Tage in die Weihnachtspause (ja, ja ich weiß, dass mich hier noch niemand ernsthaft vermissen wird ;-)). Meine neue Küche wird an den kommenden Feiertagen im Dauereinsatz sein. Aber dieses Jahr freue ich mich richtig auf das Kochen in unserer Traumküche.
 

Ich wünsche Euch allen wundervolle Weihnachten mit viel Ruhe, Gemütlichkeit, gutem Essen, schönen Geschenken und Zeit für Eure Lieben!

MERRY CHRISTMAS
 
Liebe Grüße
Ela

Mittwoch, 18. Dezember 2013

Küchen-Premiere

Hallo Ihr Lieben!

Seit letzter Woche ist sie endlich fertig unsere neue Küche! Und sie ist so wunderschön geworden...ich bin richtig verliebt!



 
Hell und geradlinig...genau so haben wir es uns vorgestellt. Ich mag den Kontrast zwischen den schlichten, grifflosen Hochglanzfronten und der rustikalen Arbeitsplatte unheimlich gern! 




Das breite Induktionskochfeld ist ein Traum. So schnell hat mein Nudelwasser im 5 Liter Topf noch nie gekocht. Wer übrigens gute Induktionstöpfe und Pfannen sucht, dem kann ich die 365+ Serie vom Möbelschweden (hier) wärmstens empfehlen. Die Qualität ist sehr gut und der Preis stimmt auch.



Mein Highlight ist das Spülbecken. Auch hier liebe ich die Kombination der modernen Armatur mit dem eher an eine Landhausküche erinnernden Keramikbecken. Ich glaube mein erster Wunsch schon vor Jahren war ein Keramikbecken für die Küche. Anfangs war ich ja etwas ängstlich, ob so eine Spüle mehr schön als praktisch ist, aber bis jetzt bin ich mehr als zufrieden! Super pflegeleicht ist es und durch den Geschirrkorb klimpert auch nix beim Spülen. 




Mit dem großen Kühlschrank kann ich jetzt eine ganze Fußballmannschaft versorgen. Endlich genügend Platz!




Für den Raum zwischen Hängeschrank und Dachschräge wünsche ich mir noch ein kleines, offenes Regalbrett. Für Deko und schönes Geschirr. Das kommt auf meine To-Do-Liste für 2014, damit es meinem lieben Mann nicht langweilig wird  ;-). Momentan ist alles noch etwas leer, aber ich bin mir sicher, das füllt sich so nach und nach. 


 
Liest noch jemand mit? Und weil ich Vorher-Nachher Bilder so sehr mag, hier nochmal der Vergleich:

 
Ich kann's kaum glauben, dass es noch vor ein paar Wochen so ausgesehen hat. Es war zwar auch schön, aber mittlerweile für unseren Geschmack zu viel Landhausstil.

Ich bin gespannt wie es Euch gefällt...
 
Liebe Grüße
Ela

Dienstag, 10. Dezember 2013

Grüße von der Küchenbaustelle

Hallo zusammen!

Heute mache ich mit Euch einen Rundgang durch die verschiedenen Phasen unserer Küchenrenovierung. Wärend ich diesen Post schreibe, arbeitet nebenan der Küchenmonteur fleißig am Aufbau der neuen Küche. Ich schleiche ab und zu vorbei und muss mich beherrschen, nicht fröhlich singend und tanzend vor Freude wie eine Verrückte durch die Wohnung zu wirbeln. Aaaaaahhhh das wird der absolute Knaller...meine Traumküche entsteht. Monatelang hab ich sie mir in Gedanken genau so ausgemalt und jetzt ist sie zum Greifen nahe!


 
Bis hierhin war es aber ein hartes Stück Arbeit, mein geliebter Mann hat zu 99 % alles alleine gemacht, natürlich bin ich ihm aber ab und zu auch mehr oder weniger hilfreich tatkräftig zu Seite gestanden. 
Los ging es mit dem Ausräumen und Abbau der alten Küche. Was dabei hinter den Schränken so alles ans Tageslicht kommt...gruselig sag ich nur...dabei ist doch Putzen, nach Dekorieren, mein zweites Hobby (ist kein Witz, ich bin wirklich so verrückt).





Bye Bye du treue Seele...


Dann wurde die neue Holzdecke eingebaut...



Der schlimmste Teil war das Entfernen der 25 Jahre alten Tapete, was wohl daran lag, dass diese von mir eindeutig zu oft überstrichen wurde...
Unsere Kinder waren glücklich, endlich mal "legal" die Wände anmalen zu dürfen.

 


Das Fenster wurde weiß lackiert, die Wände grundiert, Strom verlegt und verschiedene Unebenheiten verspachtelt...


Dann kam der kniffligste Teil, das Verlegen der Subway Fliesen. Schon vor Jahren hab ich mich in diese schlichten, weißen Fliesen verliebt. In Amerika sind sie in jedem Baumarkt um die Ecke zu finden, hier in Deutschland gleicht die Suche danach einer unendlichen Geschichte. Subway, Metro oder auch U-Bahn Fliesen genannt, kennt sie in Deutschland, außer natürlich im Bloggerland, kaum jemand. Im Baumarkt schaute man mich nur schräg an, im Fliesenfachhandel kosteten sie ein kleines Vermögen. Nach langer Suche haben wir sie hier online zu einem akzeptablen Preis bestellt und -was soll ich sagen- ich bin schwer verliebt in diese kleinen Schönheiten...
 

 

Danach haben wir Verputzt und dabei festgestellt, dass die meine Wahl eines 0,5 mm feinen Putzes eher schlecht bei unebenen Altbauwänden ist. Also nochmal ab ins Bauhaus und einen zweiten Eimer Putz kaufen und nach dem Trocknen der ersten Schicht nochmal das ganze Schlamassel auftragen. Belohnt wurde unsere Arbeit danach mit einem feinen, deckenden und schneeweißen Putz mit leichten mittelschweren Unebenheiten, die dem ganzen einen coolen Industrial-Touch verleihen...

Nach Verkleiden von Steckdosen und Lichtschaltern, Deckenleisten anbringen und ein paar Schönheitskorrekturen hier und da wurde der Boden verlegt. Und als wir dann am Samstag Abend um 20.30 Uhr endlich das letzte Bodenstück verlegt hatten, waren wir doch NICHT fertig: Im Eifer des Gefechtes haben wir ein so "unwichtiges" Detail wie die Steckdose für den Backofen vergessen. Tja wer braucht schon einen funktionierenden Backofen, oder? Völlig überbewertet. Ich hab danach das weitere Wochenende damit verbracht, mir vorzustellen, wie wir meine geliebten Fliesen wieder aufklopfen müssen. Der Elektriker hat dann aber Gott sei Dank eine weitaus weniger brutale Lösung gefunden :-)))

Tja und so sah es dann aus, bevor die Küche gestern in tausend Einzelteilen geliefert wurde...


Und hier ein klitzekleiner Vorgeschmack wie sie aussieht...unsere Traumküche:
 

Ich melde mich bald wieder mit der großen Premiere der Küchenbilder...wenn ich bis dahin aus meinem Glücksrausch aufgewacht bin!

Liebe Grüße
Ela

Sonntag, 8. Dezember 2013

Schönes & Leckeres

Hallo am 2. Advent!

Am Freitag war bei uns im Büro Weihnachtsmarkt. Verschiedene soziale Einrichtungen und Behindertenwerkstätten haben dort selbst gemachte Produkte ausgestellt.
Zwischen gestricken Socken, Weihnachtsgebäck und Strohsternen haben mich schon von Weitem diese zauberhaften Tannenbaum-Serviettenringe angelacht.


Weiß, geradlinig und aus Holz...genau mein Geschmack! Da musste ich einfach zuschlagen und hab gleich eine ganze Mannschaft davon gekauft. Da der Erlös des Weihnachtsmarktes gespendet wird, freue ich mich doppelt so sehr über diese Bäumchen.


Zuhause musste ich ein Gedeck gleich mal "probedecken". Unsere Weihnachtstafel wird dieses Jahr also hauptsächlich weiß eingedeckt. Dann aber mit roten Servietten, die ich schon vor einiger Zeit dafür besorgt habe.



Und dann gabs im Büro noch eine weitere Überraschung für mich. Meine liebe Kollegin hat mir eine wunderschöne Schale getöpfert. Ich hab mich so sehr darüber gefreut! Das feine Muster ist durch ein Spitzendeckchen im feuchten Ton entstanden.


Als dann noch am Freitag mein Päckchen mit Leckereien von Nicolas Vahè angekam, war ich mir sicher, dass es der Nikolaus dieses Jahr besonders gut mit mir gemeint hat! Bestellt hab ich die feinen Sachen bei Shabby Style (hier).



Wenn der Inhalt genau so lecker ist, wie die Verpackung aussieht, dann freue ich mich schon jetzt auf unser Raclette an Weihnachten.

Ich melde mich bald wieder mit Bildern aus unserer Küche, die nun fertig renoviert ist und auf den Einbau wartet.

Habt noch einen gemütlichen Adventssonntag!

Liebe Grüße
Ela

Sonntag, 1. Dezember 2013

Adventsstimmung

Hallo zusammen!

Ich hoffe Ihr hattet bis jetzt alle einen schönen 1. Advent. Wir haben ihn bis jetzt mit Chaosbeseitigung verbracht, da wir übers Wochenende zwei Geburtstagsfeiern bei uns hatten. Das ganze ohne Küche...Ihr ahnt es sicher...war schon ein Kraftakt.

Die Küchenbaustelle neigt sich jetzt so langsam aber sicher dem Ende entgegen, denn schon übernächste Woche wird die neue Küche eingebaut! Dann kann bis Weihnachten hoffentlich noch etwas Ruhe bei uns einkehren.

Meine Weihnachtsdeko ist dieses Jahr schlicht und klassisch ausgefallen. Neue Deko hab ich nicht gekauft, sondern die Sachen vom letzten Jahr sparsam wie ich nun mal bin ;-) (Hallo mein Schatz Du kannst stolz auf mich sein!) und aus Zeitmangel "recycelt".


 
Ups, da fällt mir auf, zwei Kissenhüllen und ein Tischläufer sind doch noch neu dazugekommen, ich konnte einfach nicht widerstehen...ein paar von Euch ja auch nicht, wie ich bereits gesehen habe.
 
Die Lichthäuser habe ich im letzten Jahr bereits gebastelt. Mit einem LED Teelicht darin leuchten Sie am Abend zauberhaft schön.
 
 
 
Zwei weihnachtliche Holzschilder habe ich auch noch gemacht, eines hab ich Euch hier ja bereits gezeigt.
 

 
Dekoriert habe ich nur an ein paar Stellen, im Treppenhaus und Flur, im Esszimmer und ein wenig im Wohnzimmer. Zu viel mag ich nicht, da ja auch noch meine "Ganzjahresdeko" im Einsatz ist. Die Farben Rot, Weiß, Schwarz und natürliche Holztöne harmonieren wunderbar zusammen. An Weihnachten kommt dann noch das Grün des Baumes hinzu...für uns reicht das völlig aus.
 
 
Hier noch etwas Abendstimmung...(das fotografieren am Abend übe ich noch, hat da jemand Tips für mich?)
 
  
 
Nun wüsche ich Euch noch einen gemütlichen Adventssonntag! Wir machen uns jetzt auf den Weg zu einer Adventsausstellung.

Habt's fein!

Liebe Grüße
Ela