Dienstag, 9. September 2014

{Chalk Paint} Hocker Makeover

Hallo zusammen!

Mich hat's erwischt...ich bin im absoluten Streichfieber. Möbel aufgearbeitet, gestrichen und verschönert habe ich ja schon viele. Jetzt habe ich aber zum ersten Mal Chalk Paint (Kreidefarbe) dafür benutzt und bin absolut BEGEISTERT. Von Chalk Paint liest man hier in der Bloggerwelt ja schon lange (ich weiß...ich bin leicht ein paar Jahre hinterher mit meinem Makeover) und in Amerika wird diese Farbe, speziell die von Annie Sloan, von den Bloggerinnen ganz oft verwendet und geliebt.

Im Urlaub auf Sylt habe ich mir dann ein paar Farben und das Wachs von Annie Sloan gekauft (praktisch: der Laden lag ganz in der Nähe von unserer Ferienwohnung) und zu Hause gleich losgelegt. Herausgekommen dabei ist diese Schönheit:

  

Diesen Hocker habe ich vor einiger Zeit bei Zara Home günstig im Sale gekauft. Vorher sah er so aus:


Schön, aber irgendwie unscheinbar. Dass er Potenzial für ein Schmuckstück hat, habe ich gleich gesehen und ihn daher auch sofort mitgenommen. Zuerst habe ich ihn mit Ziernägeln etwas aufgehübscht...am Rand entlang im gleichen Abstand mit dem Hammer leicht eingeschlagen:



Bei der Wahl der Farbe war ich für meine Verhältnisse recht mutig und habe mich für den Farbton 'Duck Egg Blue' von Annie Sloan entschieden...ein blau-grünes Aqua mit grauem Unterton:


Ganz besonders toll an der Chalk Paint ist, dass man auf fast jedem Untergrund OHNE vorheriges Abschleifen streichen kann. Einfach Farbtopf aufmachen, gut umrühren und sofort mit dem Streichen loslegen. Perfekt für mich, denn das lästige Schleifen mag ich gar nicht. Ich habe mit günstigen Flachpinseln aus dem Baumarkt gearbeitet und war damit sehr zufrieden.


Ich habe zwei Schichten Farbe aufgetragen (dazwischen etwa 30 Minuten Pause zum Trocknen) und dafür nur ca. 1/5 der Dose (Inhalt 100 ml) verbraucht. Die Farbe ist extrem ergiebig, besonders wenn man sie ganz leicht mit Wasser verdünnt (nur ein kleiner Schluck reicht dafür). Durch das Mischen mit Wasser erzielt man auch einen ganz glatten und einheitlichen Anstrich. Hier kann man gut die erste getrocknete Schicht und die zweite noch feuchte Schicht erkennen:



Nachdem alles komplett trocken war, habe ich mit 120er Schleifpapier für den Antiklook hier und da etwas abgeschliffen:


Danach folgt, ganz wichtig zum Versiegeln der Farbe, das Auftragen von Wachs. Mit einem alten Waschlappen habe ich alles schön dünn und gleichmäßig mit Wachs eingerieben und danach mit einem fusselfreien Tuch aufpoliert.



Ich bin mit dem Ergebnis mehr als zufrieden. Das antike Blau kombiniert mit den schön geformten Beinen und der Leinenbezug...einfach herrlich!



Die Chalk Paint von Annie Sloan kann ich wirklich jedem weiterempfehlen. Natürlich kann man Kreidefarbe auch leicht selbst herstellen (einige gute Anleitungen habe ich auf verschiedenen Blogs gesehen), aber allein die so wunderbar antik anmutende Farbpalette ist es für mich wert den Preis zu bezahlen. 



Ich habe mir gleich noch Farbnachschub bestellt und zwei weitere Möbelstücke aufgearbeitet...das Ergebnis zeige ich Euch ganz bald! Hier noch ein letzter vorher / nachher Vergleich:


Vielleicht konnte ich Euch ja inspirieren auch mal Kreidefarbe auszuprobieren...oder welche Erfahrungen habt Ihr schon damit gemacht?

Liebe Grüße
Ela

Kommentare:

  1. Liebe Ela,
    der Hocker sieht ja super schön aus!! Ich habe auch schon öfter von dieser Kreidefarbe gehört, hab sie aber noch nie ausprobiert. Das ist ja ein tolles Ergebnis - und ganz ohne Abschleifen!!! Ich bin begeistert. Ich muss gleich mal überlegen, was ich mit dieser Farbe streichen könnte! ;-))
    Danke für den Tipp!
    Ich wünsche dir noch eine schöne Woche!
    Liebe Grüße
    Rosalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Rosalie! Ich konnte es auch kaum glauben, dass es ohne Schleifen funktioniert, aber tatsächlich es klappt. glg, Ela

      Löschen
  2. Liebe Ela,
    auch ich bin etwas hinterher, was diese Farbe anbetrifft.
    Gehört habe ich schon viel davon, aber selbst ausprobiert - nein.
    Super, dass Du uns alles ausführlich beschreibst. Ich wusste weder, dass man nicht abschleifen muss (wie herrlich!), sowie, dass man nur 30 Minuten bis zum nächsten Anstrich warten muss. Warum sagt mir das niemand früher??
    Ich habe gerade vier "Streichtage" hinter mir. Uff!!
    Ein Nähmaschinentisch, einen Nähkasten, Kisten, ... . Heute war die letze Schicht, meine Güte, ich hätte ja viel schneller arbeiten können. Wenn ich allein daran denke, wie viel Zeit ich beim Abschleifen gespart hätte - und wie viel Dreck!!
    Dein Ergebnis ist übrigens wunderwunderschön. Der Hocker sieht jetzt so toll aus, Du hast wirklich das Potenzial darin gesehen.
    Vielen Dank fürs Zeigen und tolle Erklären.
    Liebe Grüße und eine gute Nacht wünscht Dir
    ANi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön liebe Ani! Also bei mir haben 30 Minuten Trockenzeit vollkommen ausgereicht. Ich habe aber auch schon gelesen, dass manche erst am nächsten Tag die zweite Schicht auftragen!? glg, Ela

      Löschen
  3. Liebe Ela,
    Dein Hocker ist wirklich wunderschön geworden.
    Ich bin von der Kreidefarbe auch sehr angetan, ich benutze die Farben von Anna von Mangoldt. Damit habe ich schon die Türen und Rahmen in unserem Flur gestrichen und jetzt im Herbst stehen Treppe und Fußleisten an.
    Und so ein paar Möbelteile sind demnächst wohl auch mal dran.
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss gleich mal nach Deiner Farbe googeln, hört sich auch gut an. glg, Ela

      Löschen
  4. Liebe Ela,
    ich habe mittlerweile auch schon auf vielen Blogs von der Kreidefarbe gelesen und nachdem bei mir noch einige alte Möbel auf einen neuen Anstrich warten, sollte ich es vielleicht endlich mal versuchen. Dein Hocker ist auf jeden Fall wunderschön geworden.
    Liebe Grüße,
    Kerstin M.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Probier es bald mal aus, es macht so viel Freude damit zu streichen :-)))
      lg, ela

      Löschen
  5. Der Hocker ist klasse geworden! Sehr schön gemacht!
    Ich habe nicht gewusst, dass die Farbe so einfach zu verarbeiten ist.
    LG Nico

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Ela,
    ich bin begeistert. Der Hocker ist klasse geworden und ich bin gespannt, was du noch verschönert hast. Witzig, gerade gestern habe ich von dem Wax gelesen und dachte noch, das müsste ich auch mal ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Birthe

    AntwortenLöschen
  7. Danke liebe Birthe! Probier es auf jeden Fall mal aus! glg, Ela

    AntwortenLöschen

♡- Dank für Eure lieben Worte!