Donnerstag, 8. September 2016

{DIY} Vom Kerzenständer zum Beistelltisch

Hallo zusammen!

Nach langer Zeit, gibt es mal wieder einen extra langen Post von mir, denn: ahhhhh ich bin so verliebt. Schaut mal, was wir gebaut haben...einen Beistelltisch!





Ich finde ihn so unglaublich schön! Und er ist wirklich einzigartig, da wir ihn aus verschiedenen Einzelteilen selbst gebaut haben.


 
Vor einiger Zeit haben meine Eltern einen großen Kerzenständer im Sperrmüll gefunden. Sie haben gleich an mich gedacht, weil ich kürzlich erwähnt habe, dass ich alles was irgendwie gedrechselt ist so schön finde.



 
Sofort als ich ihm gesehen habe, wusste ich: Das wird mal ein Beistelltisch! Und so habe ich mich gleich auf die Suche nach einem geeigneten Sockel und etwas passendem für eine Tischplatte gemacht. Für den Sockel habe ich schnell zwei einfache Schneidebretter aus Holz gefunden mit unterschiedlichem Durchmesser.

 
Die Tischplatte war dagegen etwas schwieriger. Im Baumarkt führen sie überraschender Weise keine runden Holzscheiben oder ähnliches. Also habe ich mein Glück bei eBay versucht und nach einigem Suchen habe ich einen perkekten alten Holzteller gefunden.

 
Mein Mann hat mir am Wochenende dann alles zusammengebaut. Die Schneidebretter und die Platte sind jeweils mit dem Kerzenständer verleimt und mit Schrauben zusätzlich fixiert.



 

Danach war ich an der Reihe und der fertige Tisch wurde angestrichen. Ich habe wieder meine geliebte Kreidefarbe von Annie Sloan verwendet (dies ist allein meine Meinung, es funktioniert natürlich auch mit jeder anderen Kreidefarbe!). Dieses Mal war ich mutig und habe einen dunkleren Farbton gewählt: 'Old Violet'. Es ist die perfekte Mischung aus blau, grau und violett, einfach wunderschön!


 

 
Zum Schluss habe ich den Tisch noch an wenigen Stellen leicht abgeschliffen und danach mit Wachs versiegelt. Hier kann man gut erkennen, warum das Wachsen so wichtig ist: Erst mit dem Wachs kommt der Farbton so richtig zur Geltung. Vorher waren Sockel und Ständer unterschiedlich in der Färbung wegen der verschiedenen Holzoberflächen, danach wirken sie fast wie aus einem Guss.
 


 
Puh, das waren wirklich viele Bilder. Aber vielleicht hat ja jemand bis hierhin durchgehalten, denn ich habe für euch noch die Maße und Kosten der einzelnen Teile zusammengestellt:

- Kerzenständer: Höhe 55cm, kostenlos vom Sperrmüll
- Schneidebretter: Durchmesser 20cm und 25 cm, im Set zu ca. 10€ (oder aus dem Küchenschrank ;-))
- Holzteller/Tischplatte: Durchmesser 42cm, 3,99€ plus Versand (hier kann auch gut ein rundes Tablett verwendet werden)

Zum Schluss noch drei allerletzte Bilder ;-)...



 
So, nun suche ich mal wieder meine Pinsel zusammen, denn der nächste Sperrmüllfund wartet schon im Keller :-)

Liebe Grüße
Ela

Kommentare:

  1. Hallo Ela,
    ich finde da hast Du jetzt wirklich einen richtiges Prachtstück. Super schön geworden
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ela,
    ich finde die Idee auch richtig cool und die Farbe hast du gut gewählt!
    Ein hübsches Teilchen!
    Bin auf dein nächstes Projekt gespannt!
    GGLG Kristin

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ela,
    Dein Beistelltisch ist wirklich wunderschön geworden. Ich begeistere mich auch für das sog. Upcycling, denn ich finde es ganz wunderbar, wenn man Gegenständen, die in ihrer ursprünglich angedachten Funktion nicht mehr gebraucht werden, einer neuen Verwendung zuführt! Richtig toll! Wegwerfen kann jeder! Aber so ein tolles Teil zu zaubern, dazu gehört Fantasie und Ideenreichtum, etwas Arbeitseinsatz (einmal mehr einmal weniger) und handwerkliches Geschick! Dein Mann und Du (und Deine Eltern), Ihr alle scheint Euch da ganz wunderbar zu ergänzen! Herrlich!
    Alles Liebe und viel Freude mit dem neuen Beistelltisch!
    Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heidi! Das hast du so lieb geschrieben! Vielen Dank! LG, Ela

      Löschen

♡- Dank für Eure lieben Worte!